Rückenstabilisator – gut für die Haltung oder eher nicht?

Rückenstabilisator VergleichWir leben in einer Welt, in der wir oft den Rücken beugen, faul vor dem Bildschirm hängen, kaum Sport machen, usw. Oftmals kauern wir über unsere Telefone, drehen uns den Hals, wenn wir Texte überprüfen, und neigen den Kopf, wenn wir durch Instagram scrollen. Bei der Arbeit sitzen wir stundenlang an Schreibtischen, die für unseren Körper vielleicht nicht geeignet sind, mit gerundeten Schultern in Richtung unserer Computerbildschirme und mit gequetschter Wirbelsäule in einer weniger bequemen Position. Vielleicht stürzen wir beim Fahren über das Lenkrad oder tragen Rucksäcke, die an den falschen Stellen zu viel Druck ausüben.

Ein Rückenstabilisator kann dabei helfen, sollte aber nicht einfach jeden Tag bedenkenlos getragen werden.

Es gibt so viele Faktoren in unserem Leben, die zu einer nicht optimalen Körperhaltung führen können, weshalb es auf dem Markt so viele Haltungskorrektoren gibt. Die Menschen suchen nach Hilfsmitteln, die ihren Körper unterstützen, ohne ständig den ganzen Tag darüber nachdenken zu müssen. Ein Rückenstabilisator kann dabei eine Hilfe sein. Doch man sollte sich nicht zu sehr auf ihn verlassen, wie unser burgenlandguide.at-Team meint.

Rückenstabilisator nur zur Haltungsverbesserung?

Es gibt also gemischte Ergebnisse mit Haltungskorrekturen. Unserer Meinung nach sind Haltungskorrekturen hilfreicher für Menschen, die nur schlechte Gewohnheiten haben. Patienten mit Haltungsfehlern, Deformitäten der Wirbelsäule. Das sind Menschen, bei denen wir das Gefühl haben, dass Haltungshilfen nicht unbedingt das gwünschte Ziel bringen.

Wenn Sie also an keiner dieser Erkrankungen leiden und Ihre Schmerzen lindern wollen, kann ein Haltungskorrektor helfen, Sie an die richtige Ausrichtung zu erinnern und eine neue Normalität für Ihren Körper zu schaffen. Aber letztlich hat die Forschung gezeigt, dass Bewegung Ihre beste Wahl sein wird. Eine Routine mit Dehnungs- oder Kräftigungsübungen, die sich auf den Oberkörper und den Rumpf konzentrieren, wird Ihnen helfen. Sie möchten Ihre Muskeln trainieren, damit Sie sie aktiv nutzen können, um sie in Ihre tägliche Haltung zu übertragen.

Falls Sie immer noch die Welt der Haltungskorrektoren erforschen wollen, ist es wichtig zu wissen, dass viele von ihnen noch keine formalen klinischen Studien durchlaufen haben, so dass es schwierig sein kann, herauszufinden, welche davon tatsächlich wirksam sind. Und jeder hat ein anderes Haltungsproblem. Vielleicht suchen Sie sich einen der am besten bewerteten Haltungskorrektoren bei Amazon aus, lesen Sie die Rezensionen, um herauszufinden, wie ein Rückenstabilisator bei den Menschen wirkt.

Rückenstabilisator auch bei Rückenschmerzen sinnvoll?

Irgendwann leidet so ziemlich jeder unter Rückenschmerzen der einen oder anderen Art. Wir können nicht alle zu Hause bleiben und uns jedes Mal ausruhen, wenn unser Rücken anfängt, uns Probleme zu bereiten, also kommt hier die beste Rückenstütze ins Spiel. Es sind nicht nur Menschen, die nicht in Form sind. Wenn Sie ein Leistungssportler sind, können Sie während eines anstrengenden Trainings einen Muskel genauso gut trainieren wie jemand, der zu viel Zeit auf der Couch verbringt.

Einfach eine Ruhepause einzulegen, wenn Ihr Rücken schmerzt, ist keine Garantie dafür, dass Sie sich schneller durch Ihre Rückenschmerzen arbeiten können. Wenn die Muskeln, die Ihren Rücken in einer Linie halten, nicht ausreichend beansprucht werden, werden sie weniger nützlich sein, und Ihre Anfälle von Rückenschmerzen könnten zunehmen.

Rückenverstärkung zur Schmerzlinderung ist umstritten

Darüber hinaus vermuten einige Ärzte, dass Rückenverspannungen aufgrund der Abhängigkeit von der Bandage zu einer Atrophie der Kernmuskulatur führen können, was den Rücken möglicherweise anfälliger für Verletzungen macht. Einige Studien haben jedoch keine signifikante Verminderung der Kernmuskelkraft durch die Verwendung einer Rückenbandage festgestellt. Der allgemeine Konsens ist, dass eine Atrophie wahrscheinlich nicht zu einem Problem wird, wenn eine Stabilisation nicht langfristig getragen wird.

Es ist wichtig zu erkennen, dass ein Rückenstabilisator fast nie fester Bestandteil eines Behandlungsplans ist. In der Regel wird eine Stütze verschrieben, die täglich für eine bestimmte Anzahl von Stunden getragen werden muss, wobei die Behandlungsdauer von ein paar Tagen bis zu mehreren Wochen reichen kann.

Rückenstabilisator – gut für die Haltung oder eher nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.