Chemie Industrie in Deutschland und weltweit – Welche Rolle spielt sie?

Die größten Chemieunternehmen der Welt sind führend in der komplexen Industrie. Sie decken die gesamte chemische Industrie ab, von der petrochemischen Grundstoffindustrie bis zu Spezialchemikalien. Da die chemische Industrie Unternehmen umfasst, die sich mit der Herstellung von Industriechemikalien befassen, einem Wirtschaftszweig, von dem mehrere andere Wirtschaftszweige als Rohstoffquelle abhängen, unterteilt sich die Branche weiter in Teilsektoren, wie etwa Basischemikalien, diversifizierte Chemikalien, Düngemittel und Agrochemikalien und Spezialchemikalien.

Wichtigkeit der Chemie Industrie in Deutschland und weltweit

Auf diese Weise können die Chemiehersteller eine breite Produktpalette anbieten und eine Vielzahl von Branchen beliefern, von Düngemitteln für die Landwirtschaft bis hin zu Verbrauchern von Chemikalien mit hohem Mehrwert, die letztlich Feinchemikalien, Zusatzstoffe, hochentwickelte Polymere, Klebstoffe, Dichtstoffe, Farben, Pigmente und Spezialbeschichtungen herstellen.

Angesichts der Tatsache, dass Chemikalien in ca. 95 % aller hergestellten Produkte verwendet werden, ist es leicht zu erkennen, wie wichtig diese Industrie für das reibungslose Funktionieren der Wirtschaft ist.

Der Weltmarkt der Branche beläuft sich auf 2,4 Billionen US-Dollar, wobei China im Jahr 2018 mit einem Anteil von 35,8 % am weltweiten Chemieumsatz weltweit führend in der Chemieproduktion war. Zweifellos ist die chemische Industrie auch einer der am schnellsten wachsenden Sektoren der Welt. Laut einem Bericht des European Chemical Industry Council stieg der weltweite Umsatz mit Chemikalien im Jahr 2018 um 2,5 % gegenüber 2017.

in Deutschland

In Deutschland gibt es ein große Menge an Unternehmen, die in der chemischen Industrie tätig sind. Wenn es um größte Unternehmen in deutschen Branchen geht, dann sind die Chemie Konzerne oft sehr bedeutend. Es gibt große und kleine Unternehmen in diesem Bereich von Nürnberg bis nach Hamburg. In Europa ist Deutschland der wichtigste Standort für die Chemie Industrie und macht ca. ein Viertel des Umsatzes in der EU aus.

Weltweit ist Deutschland nicht auf Platz 1, sondern hinter China, den USA und Japan. Dennoch kommt das größte Chemie Unternehmen der Welt aus Deutschland, es ist BASF.

Andere Industriekonzerne in Deutschland profitieren oft von einem guten Verhältnis zu einem lokalen Chemiekonzern.

vorübergehend schwächer

Wie für viele andere Schwerindustrien war auch für Chemieunternehmen das Jahr 2020 ein schwieriges Jahr. Nach dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie gingen die Nachfrage und der Absatz von Chemikalien zurück, und die meisten Unternehmen hatten Mühe, ihre Verkaufszahlen zu halten. Dies wirkte sich nicht nur auf das Jahresergebnis aus, sondern auch auf die Gewinnspannen, die das ganze Jahr über unter Druck standen, da die sinkenden Ölpreise und die Überkapazitäten auf dem Markt die Preise unter Druck setzten.

Chemie Industrie in Deutschland und weltweitDer Umsatz der größten Chemieunternehmen ging um ca. 5 % zurück, was auf die geringere weltweite Produktion und die Überkapazitäten in mehreren wichtigen Chemiemärkten zurückzuführen ist. Insbesondere die Hersteller von petrochemischen Erzeugnissen und von vorgelagerten Rohstoffen hatten in der Zeit des Marktabschwungs Schwierigkeiten, ihre Preise und Gewinne zu halten. Nach guten Ergebnissen in den Vorjahren musste die Branche 2019 bereits einen Gewinnrückgang hinnehmen.Unternehmen auf der ganzen Welt waren gezwungen, ihre Kosten zu senken und schnell auf die allgemeine Unsicherheit zu reagieren, die durch die Pandemie verursacht wurde.

größtes Chemie Unternehmen in Deutschland und auf der Welt

BASF ist aktuell das größte Chemie Unternehmen, das es auf der Welt gibt. Nachdem die BASF 2018 vorübergehend ihre Position an Dow verloren hatte, ist sie wieder an die Spitze der größten Chemieunternehmen der Welt aufgestiegen und hat den größten Marktanteil in der Branche gewonnen. Das deutsche Unternehmen stellt eine breite Palette von chemischen Produkten her. Im dritten Quartal 2020 sank der Umsatz um 5 %, hauptsächlich aufgrund negativer Währungseffekte.

Fazit zu den Chemie Unternehmen

In Deutschland ist die Chemie Industrie mittlerweile sehr traditinonell und es gibt viele verschiedene Chemie Unternehmen. Sie sind eng verknüpft mit anderen Unternehmen, die auf die chemischen Stoffe angewiesen sind, um ihre Produkte zu erzeugen. Es ist fraglich, wieviele dieser deutschen Unternehmen der Konkurrenz aus Asien langfristig bestehen können. Vor allem China und Indien werden ihren Einfluss auf dem Weltmarkt sicherlich noch weiter ausbauen und die westlichen Konzerne vielleicht zurück drängen. Da kommt es sehr auf intensive und teure Forschungsarbeit an, um der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein.

Chemie Industrie in Deutschland und weltweit – Welche Rolle spielt sie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.