Was kann man in Koh Phangan machen? Hier die besten Tipps!

Top 10 Aktivitäten für einen unvergesslichen Urlaub in Koh Phangan

Dank ihres blühenden Regenwaldes, ihren Traumstränden mit feinem weißem Sand, einsamen Buchten und den berühmten Full Moon Partys zählt Koh Phangan zu den schönsten Inseln Thailands.
Die Insel ist seit den 80er Jahren für die Full Moon Partys berühmt und jedes Jahr kommen viele Partygänger hier her, um am Strand zu feiern. Die Full Moon Partys sind bis heute beliebt, aber die Insel bietet viel mehr.

Im Folgenden zeigen wir euch die Top 10 Aktivitäten, die man während eines Aufenthalts in Koh Phangan machen kann.

1. Strände und Wassersport

Die Insel wäre kein tropisches Paradies ohne weiße Strände und klares Wasser, oder? Koh Phangan hat unzählige wunderschöne Strände, die perfekt sind für diejenige, die im Sommer einfach baden und sich bräunen wollen. Im Nordwesten der Insel liegt der Secret Beach, der auch Haad Son genannt wird.

Außer ein paar vereinzelten Touristen ist der Strand meistens leer und ruhig, besonders in der Nebensaison, also ideal, um sich zu entspannen. Direkt am Strand sind auch verschiedene kleine Restaurants und Bars, wo man sich mit kalten Getränke erfrischen kann. Genieße die tolle Atmosphäre, den weißen Sandstrand und das klares Wasser! Haad Salad (oder Salad Beach) ist ein anderer berühmter Strand, der von Kokospalmen bedeckt ist. Da das Meer hier ruhig ist, kannst du schnorcheln und die wundervolle Korallenriffs sehen.

Weitere Strände in Koh Phangan sind der Strand Mae Haad mit seiner vorgelagerten Insel Koh Ma und der Bottle Beach (Haad Khuat), der am besten mit dem Boot zu erreichen ist. In viele Strände gibt es Resorts, wo du Massage und Spa Behandlungen genießen kannst.

Koh-Phangan

2. Tempel

Auf der Insel gibt es auch viele traditionelle Tempel mit spektakulären Architekturen und rießigen Buddha-Statuen. Auf der Hauptstraße zwischen Thong Sala und dem kleinen Fischerort Chaloklum liegt der beliebte chinesische Tempel, den man schon von weitem erkennen kann. Das Schild auf dem Tempel hat eine Inschrift mit den Wörtern „Goddess of Mercy Shrine Joss House“. Die Eintrittskarte kostet nur 40 Baht (1 Euro). Neben Buddha-Statuen und chinesischen Drachen bietet der Tempel auch einen super Ausblick auf die Chaloklum Bucht. Bei klarem Wetter soll man von hier aus sogar bis nach Koh Tao sehen können.

Koh-Phangan

3. Thong Sala Walking Street

Jeden Samstag findet in der Nähe vom Pier in Thong Sala ein Street Market statt. Hier kannst du shoppen oder die vielen authentischen thailändischen Köstlichkeiten probieren, wie z.B. Reisgerichte, frisch gegrillten Fisch und viele andere Leckereien. Die Walking Street ist auf jeden Fall einen Besuch wert, besonders für diejenigen, die Streetfood lieben. Der Markt ist von 16/17 Uhr bis 21/22 Uhr geöffnet.

 

4. Kajaktour nach Koh Tae Nai

Koh Tae Nai ist eine kleine Insel, die direkt vor der Küste von Koh Phangan am Pier von Thong Sala liegt. Vom Beck’s Resort oder der Touristeninformation am Pier von Thong Sala kann man für ca. 100 Baht pro Stunde ein Kajak mieten. Die Kajakfahrt zur Insel dauert 10 bis 15 Minuten. Dort kann man einen tollen Ausblick auf Koh Phangan genießen. Ein wirklich schöner Ausflug und ein Must für deine Instagram Seite.

5. Domesila Aussichtspunkt

Der Domesila Aussichtspunkt bietet einen wunderschönen Ausblick sowohl auf Koh Phangan als auch auf die Insel Koh Samui, die nicht weit entfernt ist. Der anstrengende Aufstieg lohnt sich auf jeden Fall und dauert eigentlich nur 10 bis 15 Minuten.

 

6. Ang Thong National Marine Park

Der Ang Thong Nationalpark liegt vor der Küste von Koh Phangan und Koh Samui. Am besten ist ein Tagesausflug, um den Park zu besuchen. Der Park besteht aus vielen kleinen und größeren Inseln mit blauen Lagunen, Felsen und viele Schnorchelspots, wo du die Unterwasserwelt erkunden kannst.
Der Preis für so eine Tour ist ziemlich hoch, da sie ca. 2000 Baht kostet, aber die atemberaubende Aussichten sind den Preis wert.

 

7. Sonnenuntergang in der Amsterdam Bar

Etwa zwei Kilometer nördlich von Thong Sala liegt die Amsterdam Bar und das dazugehörige Stone Hill Resort. Die Bar ist ein sehr beliebter Ort, um den Sonnenuntergang zu sehen, da sie sich auf einem Berg befindet, wo man einer super Aussicht auf das Meer hat. Wenn du dir einen guten Aussichtspunkt sichern willst, komm am besten ein bisschen vor dem Sonnenuntergang gegen 17 Uhr, da die Bar später richtig voll wird. Die Atmosphäre mit chilliger Reggaemusik und Sitzkissen ist einfach klasse.

 

8. Ins Inland fahren und Wasserfälle sehen

Der Wasserfall von Than Sadet liegt im Than Sadet Nationalpark und ist einer der berühmtesten Wasserfälle Thailands. Der Wasserfall selbst erstreckt sich auf einer Länge von mehreren Kilometern und so lassen sich auch zahlreiche Stellen des Wasserfalls besuchen. Um die Wasserfälle zu erreichen, wirst du ins Inland auf unbefestigte Wege durch den Dschungel fahren: solche Ausflüge in das Inselgrün sind für Naturliebhaber und Abenteurer ein wahres Highlight von Koh Phangan. Je nach Wetterlage kann man sogar im Becken baden.

 

9. Laem Son Lake

Für diejenigen, die etwas anderes als Strände, Tempel und Wasserfälle sehen möchten, ist der Laem Son See eine spannende Alternative. Hier kann man sich an Seilen über das Wasser schwingen, sich aufs Trampolin ins Wasser stürzen und echt Spaß haben. Der Eintritt kostet 500 Baht.

 

10. Yoga machen

Koh Phangan bietet tägliche Yogakurse und sogar Yoga Retreats, die in tropischen Gärten am Meer stattfinden. Das ist ideal für Yoga begeisterte und alle, die Körper und Seele baumeln lassen wollen.

 

Fazit

Koh Phangan sollte auf jeden Fall auf deiner Reiseliste sein. Wenn du aber unbedingt zur Full Moon Party in Koh Phangan willst und die berühmte Beach Party Thailands erleben willst, empfehlen wir dir die Tipps von Backpackertrail.

Was kann man in Koh Phangan machen? Hier die besten Tipps!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.